Behandlungsspektrum

Wir arbeiten mit dem derzeit modernsten Linearbeschleuniger Typ Halcyon™ der weltweit führenden Firma Varian. Zusätzlich verfügt unsere Praxis über einen weiteren Linearbeschleuniger der Firma Siemens. Mit diesen beiden Therapiegeräten behandeln wir Ihre Erkrankung hochpräzise, schonend und schnell. Ein Afterloading-System der Firma Elektra für die Brachytherapie (= Betrahlung „von innen“) komplettiert unser ganzheitliches Therapieangebot.

Eine Indikationsliste der wichtigsten Krebserkrankungen finden Sie hier:

  • Hirntumore (z.B. Glioblastom, Astrozytom, Metastasen)
  • Kopf-Hals-Tumore (z.B. Mundbodenkarzinom, Larynxkarzinom = Kehlkopfkrebs, Pharynxkarzinom = Rachenkrebs)
  • Lungentumore (z.B. kleinzellige und nichtkleinzellige Bronchialkarzinome)
  • Gastrointestinale Tumore (z.B. Ösophaguskarzinom = Speiseröhrenkrebs, Magenkarzinom, Rektumkarzinom = Enddarmkrebs)
  • Gynäkologische Tumore (z.B. Mammakarzinom = Brustkrebs,
  • Corpuskarzinom = Gebärmutterkrebs, Zervixkarzinom = Gebärmutterhalskrebs, Vulvakarzinom)
  • Knochen- und Weichteilsarkome
  • Lymphome, hämatoonkologische Erkrankungen (z.B. Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphome)
  • Tumore des Urogenitaltraktes (z.B. Prostatakarzinom, Blasenkarzinom)
  • Hauttumore (z.B. Basalzellkarzinome, Plattenepithelkarzinome, Melanome)
  • sowie deren Metastasen

Dazu kommen einige gutartige Tumorerkrankungen, die wir behandeln können, die wichtigsten sind:

  • Meningeome
  • Akustikusneurinome / Vestibularisschwannome
  • Hämangioblastome (z. B. in Wirbelkörpern, wenn symptomatisch) und arteriovenöse Malformationen (AVM)
  • Paragangliome / Glomustumore

Ferner stehen wir auch im Fall von schmerzhaften gutartigen, degenerativen oder hyperproliferativen Erkrankungen zur Verfügung, bei denen wir die entzündungshemmenden (antiphlogistischen) und schmerzstillenden (analgetischen) bzw. wachstumshemmenden (antiproliferativen) Effekte der Bestrahlung mit hoher Sicherheit ausnutzen können.


Eine Indikationsliste für gutartige Erkrankungen finden Sie hier:

  • Omarthrose (Schulterarthrose)
  • Coxarthrose (Hüftarthrose)
  • Gonarthrose (Kniearthrose)
  • Polyarthrose der Hand / Finger wie Heberden- oder Bouchardarthrose oder des Fußes / der Zehen
  • Rhizarthrose (Daumengrundgelenkarthrose)
  • Periarthrosis humeroscapularis (schmerzhafte Schultersteife)
  • Tendinitis (Sehnenentzündungen)
  • Bursitis (Schleimbeutelentzündungen)
  • Synovialitis (Gelenkhautentzündungen)
  • Calcaneodynie, Plantarfasziitis (schmerzhafter Fersensporn)
  • M. Dupuytrèn, M. Ledderhose
  • endokrine Orbitopathie
  • Gynäkomastie bzw. Gynäkomastieprophylaxe bei antihormoneller Behandlung
  • Narbenkeloid